Regionalliga West

Bonner SC - Borussia Dortmund Amateure 2:2 (1:0) Zuschauer: 1750 (ca. 200 Gäste)

Die Nachholpartie des Bonner SC gegen Borussia Dortmund Amateure entwickelte sich von Beginn an zudem, was es versprach - zu einem Spitzenspiel. Mit einem Sieg könnten die Bonner den 3. Tabellenplatz einnehmen, fällt dieser mit einer Differenz von +3 Toren aus, dann winkt sogar Platz 2. Der Aufsteiger vom Rhein kann sich somit über Abstiegssorgen nicht beklagen, begann aber zurückhaltend. Die Dortmunder Amateure sorgten in den Anfangsminuten für kräftig Wirbel im Bonner Strafraum. Einmal mehr zeigte sich hier die Kopfballstärke der Schwarz-Gelben. Bereits nach acht Spielminuten hätte Dieckmann die Gäste in Führung bringen können, doch sein Schuss geht am Tor vorbei. Zehn Minuten später hatte Al Ghaddioui die Riesenmöglickeit per Kopf. Auch hier fehlte es an Präzision. Die Dortmunder drückten weiter. Bonn konnte sich nur selten befreien und setzte auf Konter. Nach einer halben Stunde war es erneut Al Ghaddioui der einen Kopfball aus 7 Metern nicht im Tor unterbringen konnte. Der nächste Angriff überwand den Schlussmann der Bonner dann. Allerdings nicht die Bonner Abwehr, die den Schuss von Eberwein mit vereinten Kräften von der Linie klärten. Was war mit Bonn? Die gelegentlichen Angriffe verstummten durch die eigene fehlende Präzision. In Minute 37 wären die Dortmunder für ihre schlechte Chancenverwertung fast bestraft worden.  Ein Sahnepass auf Krempicki kommt an und dieser kann frei auf dem Flügel durchmarschieren. Der Querpass findet Schumacher. Statt einzuschießen legt sich der Mittelfeldspieler den Ball einmal zu viel zu recht und scheitert am Torwart. Der nächste Angriff schien schon verpufft, da sich Somuah zu weit hatte abdrängen lassen, dann packte der Dortmunder Verteidiger die Grätsche aus. Schiedsrichter Lautz hatte keine Wahl - Elfmeter. Diesen verwandelte Musculus sicher zum 1:0 für die Gastgeber. Dann war Pause.

Die zweite Hälfte begann wie die Erste. Dortmund drängte. Dieses Mal mit Erfolg. Der eingewechselte Ahrweiler kam aus 10 Metern zum Abschluss und lies sich die Chance nicht nehmen - 1:1 (49'). Der Sportclub reagierte mit Gegenangriffen, wodurch die Borussia sich beeindrucken lies. Erst scheiterte Somuah noch am Torwart, dann kann Musculus eine hohe Vorlage Schumacher über den Dortmunder Schlussmann heben. Der Ball senkt sich ins lange Eck - 2:1. Wieder waren die Dortmunder im Rückstand und man merkte, dass sie langsam dem hohen Tempo der ersten Hälfte Tribut zollen mussten. Glücklicherweise hatten sie aber Al Ghaddioui in ihren Reihen. Der Ausgleich gelang per Kopf. Endlich - nachdem gefühlte 100 Flanken der Dortmunder keinen Erfolg brachten. Danach eroberte sich Bonn die optische Überlegenheit über die Partie, doch die sicherste Abwehr der Liga (Dortmund, 3 Gegentreffer vor dem Spiel) hielt stand. Eine Viertelstunde vor Schluss hatte Bonn doch noch seine Chance. Krempicki stand am zweiten Pfosten ganz alleine und wird von Dündar mustergültig bedient. Der Schuss geht genau auf den herein sprintenden Verteidiger - geklärt.

Dann war Schluss. Beide Teams haben sich eine sehenswerte Partie geliefert und können mit der Punkteteilung zufrieden sein.